dbb_mv_Logo_CMYK
16. November 2019
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Delegiertenkonferenz der Lehrkräfte für Berufsbildung

dbb m-v fordert mehr Motivation für ältere Lehrerinnen und Lehrer

Auf der heutigen Delegiertenkonferenz des Berufsschullehrerverbands BVLB in Greifswald hat der dbb Landesvorsitzende Dietmar Knecht schnelle und effektive Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität für die Lehrkräfte an Berufs- und Wirtschaftsschulen in Mecklenburg-Vorpommern gefordert.

„Wir haben in M-V die höchste Unterrichtsverpflichtung in der gesamten Bundesrepublik, was auch mit dazu führt, dass gerade ältere Lehrkräfte weit vor dem Erreichen des Rentenalters kündigen“ sagte Knecht, „die Folge ist eine weitere Verschärfung des Lehrkräftemangels.“ Angesichts der Tatsache, dass 42 Prozent der circa 1 700 Berufsschullehrer im Land über 55 Jahre alt sind, müsse auch dem letzten Kritiker einleuchten, dass es erforderlich sei, alles nur mögliche dafür zu tun, Ältere dazu zu motivieren, möglichst lange im Schuldienst zu bleiben. „Für uns zählen eindeutig auch die Möglichkeit von Altersteilzeit als Personalhalteinstrument sowie weitere Anrechnungs-stunden, gekoppelt an das Alter dazu“, betonte der dbb Landesvorsitzende abschließend.