dbb_mv_Logo_CMYK
13. Dezember 2018
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Spende an Wünschewagen statt Weihnachtspost

Der dbb meckenburg-vorpommen wird in diesem Jahr auf den Versand von Weihnachtspost verzichten und die dafür geplanten Aufwendungen der ASB - Weihnachtsaktion Wünschewagen spenden.

Dies erklärte der dbb Landesvorsitzende Dietmar Knecht am 13. Dezember nach einer Beschlussfassung der dbb Landesleitung in Schwerin.

„Wir sind in der Lage, alle Adressaten unserer Weihnachtsgrüße per E-Mail zu erreichen, rechnen fest mit deren Verständnis und sind uns sicher, dass das Geld beim Wünschewagen eine hervorragende Verwendung finden wird“, so Dietmar Knecht, „ich möchte weiterhin meine Hochachtung vor den ehrenamtlichen Initiatoren und Betroffenen zum Ausdruck bringen und zu weiteren Spenden aufrufen“.

Der Wünschewagen ist eine Initiative des ASB-Landesverbandes M-V e.V.. Er hat Vorbilder in den Niederlanden und Israel und wurde in Deutschland erstmals vom ASB-Regionalverband Ruhr e.V. initiiert. Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Träume in den Vordergrund. Egal, ob die eine Reise an einen lebensgeschichtlich bedeutsamen Ort, ein gemeinsamer Familienausflug, der Besuch eines Konzertes oder einer Sportveranstaltung.

Der Wünschewagen begleitet und betreut schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches.