Für den öffentlichen Dienst in
Mecklenburg-Vorpommern

20.02.2017

Einkommensrunde noch nicht beendet

dbb m-v erwartet Korrektur der Besoldungsanpassung 2017 sowie 1:1-Regelungen für 2018

„Die Landes- und Kommunalbeamten erwarten von der Landespolitik die Korrektur der bereits 2016 vorab beschlossenen Besoldungsanpassung in Höhe von 1,75 Prozent ab dem 1. Juni 2017, da sie im krassen Widerspruch zur Einkommensentwicklung bei den Tarifbeschäftigten der Länder steht. Gleichzeitig sind Folgeregelungen für 2018 notwendig“, forderte der...

Weiterlesen
17.02.2017

Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst der Länder

Russ: Gute Balance – tragfähige Lösung

Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst der Länder

„Wir haben heute zwischen den materiellen und den schwierigen strukturellen Fragen eine gute Balance und damit tragfähige Lösungen gefunden“, erklärte der dbb-Verhandlungsführer Willi Russ nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Landesdienst am 17. Februar 2017 in Potsdam.

Weiterlesen
08.02.2017

Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte strenger bestrafen

Beamtenbund M-V begrüßt heutige Kabinettsvorlage als ersten Schritt zu mehr Fürsorge der Politik

Physische und psychische Gewalt gegen Mitarbeiter gehören für Polizei- und Rettungskräfte leider zum harten Berufsalltag. Der dbb m-v begrüßt daher die heutige Vorlage des Gesetzentwurfs im Bundeskabinett als ersten Schritt. Auch die Initiativen, die von der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ausgingen, dürften hierbei Unterstützung geleistet...

Weiterlesen
01.02.2017

Warnstreiks in Mecklenburg-Vorpommern, Demo und Kundgebung in Schwerin

Öffentlicher Dienst: Tausende Landesbeschäftigte auf der Straße

Demo und Kundgebung in Schwerin

Bundesweit legten am 1. Februar 2017 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes der Länder im Rahmen von Warnstreiks die Arbeit nieder, um ihren Unmut auf die Straße zu tragen, nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) in Potsdam ohne nennenswerten Fortschritt beendet wurde. In Mecklenburg-Vorpommerns...

Weiterlesen